Venushügel Korrektur / Schamhügel

Wenn Frauen in die Wechseljahre kommen oder generell zunehmen, dann kann es passieren, dass es zu einer vermehrten Fettablagerung im Bereich des Schamhügels kommt. Das stört Betroffene meist sehr, vor allem wenn dies von einer Erschlaffung der Bauchdecken begleitet wird.

Als Venushügel wird die aus subkutanem Fettgewebe bestehende leichte Erhebung über dem weiblichen Schambein bezeichnet. Der Venushügel beginnt an der Stelle, wo die äußeren Schamlippen zusammenlaufen. Er ist im natürlichen Zustand mit Schamhaaren bedeckt.

Wie kann der Venushügel korrigiert werden?

Die Korrektur des Schamhügels erfolgt über eine Absaugung des überschüssigen Fettgewebes in diesem Bereich. Dadurch werden das voluminöse Erscheinen und Hervortreten des Schamhügels korrigiert. Manchmal wird diese Maßnahme mit einer begrenzten Straffung im Unterbauch kombiniert, um so die Formgebung des Schamhügels zu verbessern.

Was passiert bei einer Fettabsaugung?

Zunächst wird eine große Menge Tumeszenz-Lokalanästhesie (TLA) in das zu behandelnde Gewebe injiziert. Nach einer Einwirkphase werden die überschüssigen Fettzellen mit Hilfe einer Vibrationskanüle, auch Power Assisted Lipoplasty (PAL) genannt, losgerüttelt und dann abgesaugt. Dafür wird die Kanüle über wenige, vier Millimeter lange Hautschnitte eingeführt. Die TLA, eine Mischung aus Kochsalzlösung, Lokalanästhetika und eines gefäßverengenden Medikaments, betäubt nicht nur das Gewebe, sondern erweicht die Fettzellen. Das macht die Absaugung besonders schonend. Da bei der Fettabsaugung nicht nur die Fettzellen selbst, sondern auch ein Großteil der lokal eingespritzten Flüssigkeit entfernt werden, ist bereits während der Operation das Ergebnis gut beurteilbar.

Ist eine Venushügel-Korrektur schmerzhaft?

Die minimal-invasive Operation selbst ist durch den Einsatz von Lokalanästhesie und die Gabe eines leichten Narkosemittels nicht schmerzhaft. Im Nachgang kann für ein paar Tage das Gefühl von etwas stärkerem Muskelkater auftreten.

Was muss ich nach einer Venushügel-Korrektur beachten?

Die ersten Tage nach einer Liposuktion sollte auf ausreichende Bewegung und eine hohe Flüssigkeitszufuhr geachtet werden. Zudem muss bis zu 4 Wochen ein Mieder getragen werden, um das Gewebe nach dem Eingriff optimal zu stützen. Im Bereich des Venushügels ist häufig auch ein kürzerer Zeitraum ausreichend. Zudem sollten für diesen Zeitraum ausgiebige Sonnenbäder tabu sein.

Wie lange darf ich nach einer Venushügel-Korrektur keinen Sex haben?

Generell besteht keine Einschränkung. Da die Stelle nach der Liposuktion sehr druckempfindlich ist, empfinden viele Patientinnen es für ein paar Tage als unangenehm.

Wann kann ich das Endergebnis erwarten?

Am Tag nach der Liposuktion können Sie bereits erkennen, was als Ergebnis zu erwarten ist. Danach geht das Gewebe zunächst wieder in eine Schwellung. Die Abheilung ist meist nach vier Wochen äußerlich abgeschlossen – ohne körperliche Einschränkung in dieser Zeit. Die maximale Verschlankung ist nach vier bis 6 Monaten zu erwarten, da die innere Abheilung ein wenig mehr Zeit benötigt.

Kann ich die Venushügel-Korrektur auch mit anderen Behandlungen kombinieren?

Manchmal wird diese Maßnahme mit einer begrenzten Straffung im Unterbauch kombiniert, um so die Formgebung des Schamhügels zu verbessern. Aber auch die Absaugung weiterer störender Körperstellen (z.B. Unterbauch, Hüften, Oberarme) ist nicht unüblich. Zudem kann die Venushügel-Korrektur mit allen anderen intimästhetischen Behandlungen kombiniert werden.

Was kostet eine Venushügel-Korrektur?

Ab 2000 Euro

Sie haben Fragen oder wollen einen Termin vereinbaren?