Entfernung von Hauttumoren, Muttermalen, Nävi, Melanomen, Tatoos, Weichteiltumoren, Lipomen

Das Entfernen von gutartigen Hauttumoren, Hautkrebs, Muttermalen und anderen Hautveränderungen, sowie von einigen Tätowierung erfolgt nach den plastisch-chirurgischen Grundsätzen.

Allgemeine Infos

Da die Anzahl der gut- und bösartigen Hautveränderungen in den letzten 10 Jahren insbesondere im Gesichtsbereich erheblich zugenommen hat, ist eine Entfernung der Hautveränderung nach den neuesten Tumorrichtlinien Voraussetzung. Ebenso hat das ästhetische Ergebnis mit einem möglichst unauffälligen Narbenverlauf höchste Priorität.

Die feingewebliche Untersuchung der Präparate ist selbstverständlich und kann zum großen Teil ebenfalls im Hause selbst durchgeführt werden. Damit ist eine optimale Versorgung mit kleinen Wegen und kurzen Wartezeiten gegeben.

Sie haben Fragen oder wollen einen Termin vereinbaren?